Die 5. untermauert ihren Anspruch aufs Mittelfeld in der 2.KK Gr.1

Das heutige Spiel gegen Kupferdreh IV konnte Stoppenberg V heute mit 9:7 für sich entscheiden und damit eine stabile Ausgangssituation für den weiteren Saisonverlauf schaffen.

Wir traten mit den Ersatzspielern Lukas Krumbein und Klaus Adam für Detlef Felten und Klaus Godlewski an.

Die neu zusammengewürfelten Paarungen Neumann/Verfürth und Tichomolow/Lauer konnten abermals überzeugen. Weniger rund lief es bei Adam/Krumbein 0:3.

Mit 2:1 aus den Doppel ging es dann abwechselungsreich weiter.

Neumann liegt im 5. Satz mit 7:1 vorn, der Gegner schaltet einen Gang zurück, Neumann passt sein Spiel nicht an und liegt prompt 8:10 hinten. Dann wehrt er zwei Matchbälle ab und gewinnt 12:10. Glück gehabt, abharken.

Boris verlässt sein sonst so schlitzohriges Fingerspitzengefühl und verliert gegen die 1 mit 0:3.

3:2

Andreas trumpft gegen den versierten Techniker Espey Jr. gut auf und bringt ihn aus dem Rhythmus. Martin hat jedoch gegen das klätschnasse Störspiel von Krupp keine Schnitte - 0:3. Damit 1:1 in der Mitte.

Lukas hat keine Probleme gegen die 6. Manchmal konnte der Spieler Schweissing mit seinen Rückhandpeitschen durchkommen, sonst dominierte aber effektives Noppenstörspiel des an 6.3 agierenden Noppenberger Spielers.

Klaus muss noch an seine alte Form anknüpfen - schaffte dies heute leider jedoch nicht. Wir wünschen dir gute Besserung für deinen Rücken! 0:3. Also 1:1 unten.

Knappe Kiste, Zwischenstand 5:4.

 

Spieler Neumann hatte im ersten Satz Probleme mit dem platzierten Spiel des langarmigen 1ers, behielt aber mehr Nerven als der Kontrahent (viele Fehlangaben aus Unzufriedenheit über das eigene Spiel) und gewann schließlich 3:1.

Boris macht es phasenweise sehr gut. Hielt das Spiel gegen den Angriffer kurz und spinnig, verlor am Ende aber leider 1:3.

Andreas hatte nur gelegentlich die Chance das Spiel gegen Krupp schnell zu gestalten und verlor 1:3.

Ganz groß spielte heute Martin auf, der den Gegner Espey Jr. mit seinem defensiv und schnittigem Spiel stark aus der Fassung brachte. 3:0.

Zwischenstand 7:6.

Eine Zitterpartie liegte Lukas gegen Stein-im-weg, ehhhhh Steinigweg hin. Nach einer 2:0 Führung führte der Kupferdreher sogar im 5. Satz bis Lukas sich auch mal ein Herz fasste im selbst drcuvoll ins aktive Spiel zu kommen und gewann am Ende noch mit 11:8 und 3:2.

Klaus danach leider chancenlos 5:11, 5:11, 5:11.

Zwischenstand vor dem Schlussdoppel 8:7.

Das neue Doppel 1 Neumann/Verfürth ergänzten sich sehr gut, hielten das Spiel kurz, gegen Krupp aber lang genug um die gefährlichen Abstecher zu verhindern. Hervorzuheben ist der Monsterblock von Neumann bei 10:9 im 2. Satz bei 1:0 Führung. Erst ging der Noppelstrahl durch die Halle und erwischte mit irrsinniger Geschwindigkeit noch die gegnerische Tischälfte und danach ein angenehmes Raunen. Mit einer 2:0 Führung im Rücken gaben sich die beiden auch im 3. Satz keine Blöße und gewannen 11:6.

9:7 am Ende und faire und spannende Spiele. Den Kupferdrehern auf dem Tabellenplatz 8. zukünftig mehr Glück! Wir liegen knapp davor auf der 7. und freuen uns den Abend nun nett ausklingen zu lassen. gg wp!

Die 6. Herren schafft ihren ersten Saisonsieg gegen DJK Kray 09 III!

Wir traten an mit Lukas, Shivam, mir, Keith, Klaus Adam und Julia.

Nach 1:2 Doppeln (nur Lukas/Shivam an Doppel 1 behielten die Nerven) ließen die beiden Jungs oben nichts anbrennen (jeweils 3:1). In der Mitte spielte Keith in seinem ersten Saisonspiel richtig stark auf und gab keinen Satz ab, während ich eine indiskutable Leistung zeigte und lediglich einen Satz erstotterte.

Unten setzte Julia ihren Lauf bei uns fort und konnte ebenfalls ohne Satzverlust bleiben. Klaus hingegen tat sich schwer. Hier reichte es nur zu einem Satzgewinn. Folglich hatten wir nach der ersten Runde das Spiel gedreht und waren mit 5:4 in Führung.

Oben knüpften Lukas und Shivam beide nahtlos an ihr erstes Spiel an und sicherten so die 7:4-Führung. Bei mir lief es zwar nicht wirklich viel besser, aber beweglicher als bei minem Kontrahenten, so dass am Ende ein 3:1-Zittersieg heraussprang. Keith tat sich immer schwerer, je länger sein zweites Einzel andauerte. Aber vielleicht war es auch sein Mannschaftsgeist, der ihn dieses Spiel verlieren ließ (in 5 Sätzen), da Klaus am Nebentisch recht kurzen Prozess machte. Nach einem kurzen Wackler im 3. bei 2:0 Sätzen, drehte er auf und gönnte seinem Gegner nur noch den Ehrenpunkt beim 10:0.

Erfreulich war es, dass alle durch mindestens einen Einzelsieg zum Erfolg beitrugen. Gerade für Klaus freut es mich, dass er den entscheidenden Punkt geholt hat, da er sich oft genug für uns "geopfert" hat, nur damit wir nicht zu 5. spielen.

Nächste Woche Freitag geht es für uns dann mit unserem ersten Heimspiel weiter.

2. Herren legt Traumstart hin

Am gestrigen Freitag konnte die 2. Herren in der Aufstellung Daniel K., Oliver, Daniel R., Betty, Hans und Kasi in der Herren Bezirksklasse einen ungefährdeten 9:1 Erfolg einfahren. Es ging zum Mitaufsteiger von Olympia Mülheim III, die allerdings einige Spieler an die höheren Mannschaften abgeben mussten und somit vor einer schweren Saison stehen dürften. Zudem fehlte auch noch das Brett 2.

Zum Spielgeschehen, Doppel 1, Daniel K. und Oliver hatten nur im ersten Satz Probleme mit den Gegnern und konnten mit 3:1 gewinnen. Bei Doppel 2, Daniel R. und Hans, lief es genau umgekehrt, der erste wurde noch gewonnen, danach konnten beide ihre Leistung nicht mehr abrufen und das Spiel ging mit 1:3 verloren. Betty und Kasi machten kurzen Prozess, 3:0 zur 2:1 Führung.

Im oberen Paarkreuz ging es genau so weiter, Daniel K. und Oliver gewannen jeweils glatt mit 3:0 Sätzen. 4:1.

Im mittleren Paarkreuz konnte man dann das beste Spiel des Abends bestaunen, im Duell der Youngster konnte Betty nach 1:2 Rückstand mit 3:2 gewinnen. Daniel R. gab nur den ersten Satz knapp ab und gewann mit 3:1. 6:1.

Das untere Paarkreuz machte es dann wieder ganz schnell, Hans und Kasi jeweils 3:0 zum 8:1.

Den Schlusspunkt durfte dann Daniel K. setzen, erneut ein glatter 3:0 Erfolg zum 9:1 Endstand.

Guter Auftakt für die 2. Herren, allerdings muss man ganz sagen, dass Olympia Mülheim noch nicht der Maßstab für die Bezirksklasse, nächsten Samstag nach dem Duell bei Eintracht Frohnhausen werden wir besser wissen, wohin die Reise gehen wird. Die Punkte nehmen wir aber natürlich gerne mit und erfreuen uns an Tabellenplatz 2.

Ein Rückblick (4. Herren 2017/2018)

Die Saison der 4. Herren aus Sicht eines „Rückrunden-Neu-Kapitäns“:

Bei der Spielersitzung im Dezember 2017 konnte die 4. Herren auf eine erfolgreiche Hinrunde ohne  Niederlage zurückblicken.

Für die Statistiker:

60:35 Spiele bei 11:3 Punkten (3 Unentschieden)

Zu diesem Ergebnis haben folgende Stamm- und Ersatzspieler beigetragen:

Dolli, Randy, Matze, Detlef (ohne Einsatz in der Hinrunde), Klaus, Boris und Martin, sowie Udo, Christian E., Manni, René  und die „Schimmels“ Gisela und Werner

Im Rahmen der Spielersitzung stellte sich heraus, dass durch Neuzugänge in den höheren Mannschaften und durch Verbesserungen in den unteren Mannschaften die Truppe neu zusammengestellt werden musste.

So kam ich (Sascha) zu der Ehre die Rolle des Käptns zu übernehmen. Mein Team bestand nun aus folgenden Kampfmaschinen:

Dolli, Randy, Simon (Reaktivierter), René (Hochrücker), Detlef (Auszeit-Beender), Matze (Neu-Auszeit-Nehmer), Maddin und mir als (Runterrücker), sowie den netten und erfolgreichen Ersatzspielern Udo, Christian E. und Shivam.

Mit diesem Team ist es uns gelungen, das Hinrunden-Ergebnis zu toppen und die Tabellenspitze zu erobern. Einzig das Spiel gegen den bisherigen Tabellenführer aus Kupferdreh war mit 9:6 etwas knapper, wenn man aber bedenkt, das wir an diesem Abend einen schlechten Start hatten und schon mit 6:4 hinten lagen, spricht es für einen tollen Team-Spirit, das man ein solches Spiel auch mal drehen kann.

Die anderen Spiele konnten deutlicher gewonnen werden, was die Rückrunden-Statistik auch zeigt:

63:17 Spiele bei 14:0 Punkten

Alle Strategen konnten die Rückrunde mit einer positiven Bilanz beenden, wobei Simon, René und Detlef keine Flecken auf ihre weiße Weste zugelassen haben.

Nach wir am letzten Spieltag mit 9:1 gegen den Tabellendritten gewinnen konnten, haben wir es uns nicht nehmen lassen, der Mannschaft ein Gesicht zu geben.

So sehen Sieger aus:  

vierte mannschaft

Hiermit möchte ich mich bei der 4. Mannschaft für die tolle und herzliche Aufnahme bedanken,

der Rückrunden-Käptn,

Sascha

Die neusten Beiträge

  • Jul
    08

    Sommer Sportscamp 2022

    Liebe Freunde des TTV DSJ Stoppenberg, unser Tischtennisverein wirkt mit bei der neuen Serie von Ferien Sportscamps. Im Sommer findet das erste Camp statt! In der fünften Ferienw...
  • Jun
    07

    Mehr Extra-Zeit ...

    ... für Bewegung! Bis zu den Sommerferien können sich weiterhin jeden Samstag Schüler bei uns zum TT-Workshop melden. Folgende Termine stehen noch zur Verfügung:  11.06.2022...
  • Mai
    10

    Neue Trainer ausgebildet

    Der Westdeutsche Tischtennisverband (WTTV) bildet regelmäßig neue Trainer aus, die Ausbildung beginnt mit der StarTTer-Ausbildung und kann über die Lizenzen C bis A fortgesetzt wer...
  • Apr
    04

    Bezirkspokalfinale der Pokalmaschinen

    03.04.2022 – Das Bezirkspokalfinale der 2. Kreisklassen Die Pokalmaschinen hatten mal wieder einen Favoriten zu Gast – diesmal die Sportskameraden vom ASV Tönisheide. Die Gäste...
  • Mär
    23

    Die Pokalmaschinen sind nicht zu bremsen

    Am 20.03.2022 war es soweit, das 2. Kreisklasse Bezirkspokal Halbfinale stand auf dem Terminplan. Sonntags 14.00 Uhr in eigener Halle (TH: Peter-Ustinov-Halle - für manche von uns...
  • Feb
    21

    Extra-Zeit für Bewegung ...

    ... Tischtennis Workshops für alle Schüler! Nachdem sich unser Verein inzwischen als Kooperationspartner für die Durchführung von Tischtennis-AGs an der Karlschule, an der Hövelsc...
  • Feb
    15

    Tischtennis macht Schule

    Gemeinsam mit dem Zukunft Bildungswerk geht der Tischtennis Kreis Essen einen Weg um Schülerinnen und Schüler für unseren Tischtennissport zu gewinnen. Das Zukunft Bildungswerk ist...
  • Feb
    15

    Die Pokalmaschinen starten durch

    Nachdem der WTTV die Saison für den Damen-/Herren- und Senioren-Betrieb abgebrochen hat, keimte bei der IV. Pokalmannschaft ein wenig Hoffnung auf, am 13.02.2022 das Viertelfinale ...
  • Sep
    18

    Einladung zur Mitgliederversammlung 2021

    Liebe Sportfreunde,aus organisatorischen gründen verschiebt sich die Mitgliederversammlung auf Mittwoch, den 27. Oktober 2021. Am 29. September ist damit ganz normal Training! Die...
  • Jun
    07

    Unsere Turnhallen sind wieder geöffnet

    Lieber Mitglieder, wir steigen schon ab morgen, 2. Juni, wieder in den Trainingsbetrieb ein. Die sinkenden Inzidenzzahlen und die schnelle Reaktion des Espo machen dies möglich. ...
  • Apr
    24

    WTTV Pokal Herren Bezirksliga

    Als diesjähriger Herren Bezirkspokalsieger haben wir uns für die Endrunde auf WTTV Ebene qualifiziert. Am kommenden Sonntag, 28.04. ist es soweit und Daniel Koch, Oliver Christelei...
  • Mär
    07

    Die TTV DSJ Stoppenberg trauert um Werner Schimmelpfennig

    Werner Schimmelpfennig ist vergangenen Mittwoch plötzlich und überraschend im Alter von 80 Jahren gestorben. Die TTV DSJ Stoppenberg verliert eines seiner Gründungsmitglieder. Wer...

Zufallsbeiträge aus den Tiefen der Menüs!

Auf unserer Website in den letzten Jahren mehr als 500 Beiträge verfasst worden, von denen etwa 400 erhalten sind. Sie bilden die Geschichte unseres Vereins und enthalten fast schon vergessene Spiele, Menschen und Anekdoten. Schaut mal, ob Ihr Euch noch an alles erinnern könnt!

  • Dez
    04
    2008
    TTV DSJ Stoppenbergverfasst vor 4996 Tagen

    Die Saison 2008/2009

    Im ersten Jahr nach der Fusion sind wir mit acht Mannschaft in die Saison 2008/2009 gegangen. Da wir zu Beginn der Rückrunde noch eine Schülermannschaft nachgemeldet haben, sind es derzeit insgesamt neun Mannschaften. Dabei ist unsere erste Damenmannschaft, die im letzen Jahr in die Verbandsliga aufgestiegen ist, das Aushängeschild unseres Vereins. Die zweite Damen, die sich fast ausschließlich aus der ehemals ersten Damen des TV Stoppenberg zusa...

Login