...und wieder mal die Sechste...

h6Nachdem die Sechste gegen ESV Grün-Weiss ein wenig Blut geleckt hatte, ging es nun am ungewohnten Samstag nachmittag gegen den Tabellenletzten aus Kupferdreh ins Ausweichquartier an der Friedensschule mit berechtigten Hoffnungen, auch dieses Spiel zu gewinnen.

In der Aufstellung Jörg, Sebastian, Moritz, Peter, Marco und Hans-Werner ging es an die Tische. Sebastian und Jörg, sowie Moritz und Maroc gewannen ihre Doppel jeweils mit 3:1 - nur Peter und Hans-Werner mussten sich im Doppel geschlagen geben und es stand vor den Einzeln 2:1 für uns.

In den Einzeln gewann Jörg klar mit 3:0 Sätzen; allerdings war der dritte Satz etwas umkämpft. Sebastian konnte sich mit 3:1 durchsetzen. Peter lieferte sich dann mit seinem Gegner einen 5-Satz-Krimi, den er dann leider, trotz zweier Matchbälle, im 5. Satz mit 10:12 verlor. Schade! Bei Moritz lief in seinem ersten Einzel nicht all zu viel zusammen und folgerichtig lautete das Ergebnis dann 0:3 Sätze. Zwischenstand vor dem unteren Paarkreuz 4:3 für uns. Der Gegner aus Kupferdreh war also, anders als vorher erwartet (traue keiner Tabelle und keiner Statistik, die du nicht selbst erstellt hast *g*), stärker.

Das untere Paarkreuz mit Marco und Hans-Werner sollte diesmal die Schwäche in der Mitte ausgleichen. Hans-Werner gewann sein Einzel glatt mit 3:0 und Marco konnte sich mit 3:1 durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch dafür!

Nun waren wieder Jörg und Sebastian an der Reihe: machen wir es kurz: jeweils die ersten Sätze verloren und dann doch mit 3:1 durchgesetzt.....Zwischenstand nun: 8:3 für uns!!

Nun konnte der geneigte Zuschauer den zweiten 5-Satz-Krimi begutachten : Wie schon im ersten Spiel, kam Moritz überhaupt nicht ins Spiel und verlor die ersten beiden Sätze deutlich zu -2 und zu -3. Nun war Psychologie und Taktik gefragt....Jörg gab Mo dann die Tipps, die notwendig waren, dieses Spiel zu gewinnen - PINGELN *g* - und tatsächlich : die nächsten 3 Sätze gingen dann mit +8, +11, +8 an Moritz und das Spiel war aus! Das von Peter in der Zwischenzeit verlorene zweite Einzel war somit bedeutungslos geworden. Endstand 9:3!

Fazit : wir sind in der Hinrunde schon mal nicht Tabellenletzter und können nun entspannt in die restlichen beiden Saisonspiele gegen Heisingen und gegen Frohnhausen gehen, wo es für uns wohl nichts zu holen geben wird :-)

0
0
0
s2smodern

Die neusten Beiträge

  • Mai
    24

    Termine, Termine, Termine

    Es stehen mal wieder einige Vereinsveranstaltungen an, über die wir euch hier informieren wollen. Am Mittwoch, den 6. Juni, heißt es ab 19:30 Uhr wieder die Mannschaftsaufstellung...
  • Mär
    14

    Ein Rückblick (4. Herren 2017/2018)

    Die Saison der 4. Herren aus Sicht eines „Rückrunden-Neu-Kapitäns“: Bei der Spielersitzung im Dezember 2017 konnte die 4. Herren auf eine erfolgreiche Hinrunde ohne  Niederla...
  • Mär
    13

    1. Jungen nach 5:5 beim Zweiten kurz vor dem Aufstieg

    Als Spitzenreiter trat unsere 1. Jungenmannnschaft am Samstag beim Tabellenzweiten aus Werden an. Beide Mannschaften mit ihren besten vier, auf unserer Seite also Sören, Lukas, Kor...
  • Mär
    07

    4. Herren zieht vor!

    4. Herren zieht das letzte Saisonspielen gegen Ruwa Dellwig IV vor.   Vor dem Spiel wurde über die strategische Aufstellung der Doppel beraten. Doppel 1 = Dolores und Randy...
  • Mär
    04

    2 Spiele am Mittwoch

    Info: Auch wenn es noch nicht in clicktt, bzw. ja mittlerweile bei mytischtennis steht, sind am Mittwoch, 7.3. zwei Heimspiele in der Halle und daher das Training nur sehr eingesch...
  • Mär
    04

    Viele knappe Ergebnisse bei unseren Jugendmannschaften

    Eins vorne weg, herzlichen Glückwunsch an die 1. Damen und an die 2. Herren. Wozu? Nun das wäre schön, von einem der Spieler/-innen hier zu lesen. Traut euch ;) Zum Wochenende: Am...
  • Mär
    01

    5. Herren verpasst die letzte Möglichkeit auf den Klassenerhalt

    Am gestrigen Mittwochabend traten wir mit der 5. beim Tabellennachbarn von TuSEM VIII an.Noch vor einer Woche deutete hier alles auf ein Endspiel gegen den letzten Platz an, da TuS...
  • Feb
    15

    5. Herren muss sich trotz gutem Kampf mit 5:9 geschlagen geben gegen SV Moltkeplatz III

    Am gestrigen Mittwochabend traten wir mit Shivam, Andreas, Boris, Klaus, Christian und Ismail gegen Moltkeplatz an. Die Doppel stellten wir "taktisch" nach Altersklassen auf mit A...
  • Feb
    06

    1. Jungen und 1. Schüler mit klaren Siegen

    Am vergangenen Wochenenden konnten unsere beiden Aushängeschilder im Jugendbereich mit klaren Siegen aufwarten und so dem jeweiligen Tabellenführer auf den Fersen bleiben. Die 1. ...
  • Jan
    30

    DSJ - Kollektion

    Liebe Mitglieder, hier ein wenig Werbung in eigener Sache. Unser Verein hat eine eigene kleine Kollektion, diese besteht aus einem T-Shirt und einer Zipper-Kapuzen-Jacke. Zu beste...
  • Jan
    30

    DSJ Stoppenberg IV gegen Adler Frintrop VIII

    Die 4. war heute beim Auswärtsspiel in Frintrop. Nachdem ich alle informiert habe, dass das Spiel am Wasserturm stattfindet und nicht in Gerschede. Dabei habe ich nicht auf die Uh...
  • Jan
    28

    1. Jungen mit knapper Niederlage, 1. Schüler spielt unentschieden

    Am Wochenende waren wieder unsere Jugendmannschaften im Einsatz, aber auch unsere Damen und Herren Mannschaften waren im Laufe der Woche aktiv an der Platte - schade, dass man hier...

Zufallsbeiträge aus den Tiefen der Menüs!

Auf unserer Website in den letzten Jahren mehr als 500 Beiträge verfasst worden, von denen etwa 400 erhalten sind. Sie bilden die Geschichte unseres Vereins und enthalten fast schon vergessene Spiele, Menschen und Anekdoten. Schaut mal, ob Ihr Euch noch an alles erinnern könnt!

  • Apr
    19
    2009
    TTV DSJ Stoppenbergverfasst vor 3407 Tagen

    Zurück aus dem Tal der Tränen - 1. Herren gewinnen den Kreispokal

    In den unendlichen Weiten des Weltraums, da, wo selbst die »Enterprise« auf ihrer Suche nach fernen Galaxien nicht mehr hinkommt, wohnen sie - die finsteren oder freundlichen Mächte, die nach undurchschaubaren Regeln Glück und Unglück im Tischtennissport verteilen. Und irgendjemand dort muss sich gesagt haben, dass das Maß an Unglück für die 1. Herrenmannschaft der DSJ Stoppenberg voll war und dass es an der Zeit war, den Glückseimer auszuschütte...

Login