• Sa. 23. Feb. 2019 | 17:30 Uhr
      n8: n5

      SV Holzen 1947 1
      DSJ Damen 1

    • Sa. 16. Mär. 2019 | 18:35 Uhr
      s8: s5

      DSJ Damen 1
      TTG Netphen 1

    • Sa. 23. Mär. 2019 | 18:30 Uhr
      n8: n0

      TTC Union Mülheim 1
      DSJ Damen 1

    • Fr. 15. Mär. 2019 | 19:30 Uhr
      s6: s4

      DSJ Damen 2
      TUSEM Essen 3

    • Mo. 25. Mär. 2019 | 18:30 Uhr
      s4: s6

      Eintracht Borbeck 1
      DSJ Damen 2

    • Sa. 11. Mai. 2019 | 15:00 Uhr
      z0: z0

      DSJ Damen 2
      TTC Dormagen 1

    • Sa. 11. Mai. 2019 | 15:00 Uhr
      z0: z0

      DSJ Herren 1
      TV Bruckhausen 1

    • Sa. 11. Mai. 2019 | 18:30 Uhr
      z0: z0

      TTC Hagen 2
      DSJ Herren 1

    • So. 12. Mai. 2019 | 10:00 Uhr
      z0: z0

      DSJ Herren 1
      PSV Erk Hattingen 1

    • Sa. 23. Mär. 2019 | 18:30 Uhr
      n9: n5

      TUSEM Essen 2
      DSJ Herren 2

    • Fr. 29. Mär. 2019 | 19:30 Uhr
      n4: n9

      DSJ Herren 2
      TTC Osterfeld 2012 1

    • So. 07. Apr. 2019 | 11:00 Uhr
      u8: u8

      Franz-Sales-Haus 2
      DSJ Herren 2

    • Sa. 09. Mär. 2019 | 15:00 Uhr
      s1: s9

      Kettwiger Sport Verei… 3
      DSJ Herren 3

    • Mi. 13. Mär. 2019 | 19:30 Uhr
      s9: s2

      DSJ Herren 3
      TUSEM Essen 4

    • Do. 21. Mär. 2019 | 19:30 Uhr
      s6: s9

      SV Kray 1
      DSJ Herren 3

    • Di. 19. Mär. 2019 | 19:30 Uhr
      s9: s7

      DSJ Herren 4
      VfB Frohnhausen 5

    • Do. 28. Mär. 2019 | 19:20 Uhr
      n9: n6

      RuWa Dellwig 2
      DSJ Herren 4

    • Di. 02. Apr. 2019 | 19:30 Uhr
      n7: n9

      DSJ Herren 4
      MTG Horst 6

    • Mo. 25. Feb. 2019 | 19:30 Uhr
      s0: s9

      Dellwig 4
      DSJ Herren 5

    • Di. 12. Mär. 2019 | 19:15 Uhr
      n6: n9

      DSJ Herren 5
      Post-und Telekom-SV 1

    • Fr. 22. Mär. 2019 | 19:45 Uhr
      n9: n0

      TV 1877 Kupferdreh 4
      DSJ Herren 5

    • Fr. 22. Mär. 2019 | 19:30 Uhr
      n9: n1

      VfB Frohnhausen 6
      DSJ Herren 6

    • Mo. 01. Apr. 2019 | 19:30 Uhr
      n3: n9

      DSJ Herren 6
      Adler Union Frintrop 9

    • Fr. 05. Apr. 2019 | 19:00 Uhr
      u8: u8

      TTC Werden 48 5
      DSJ Herren 6

    • Di. 06. Nov. 2018 | 19:10 Uhr
      n8: n0

      TTC 74 Essen 1
      DSJ Herren 7

    • Mo. 19. Nov. 2018 | 19:00 Uhr
      n8: n5

      Katernberg 4
      DSJ Herren 7

    • Di. 11. Dez. 2018 | 19:30 Uhr
      n8: n0

      Post-und Telekom-SV 2
      DSJ Herren 7

    • So. 10. Mär. 2019 | 11:00 Uhr
      n4: n6

      DSJ Mädchen 1
      SSV Berghausen 1

    • Sa. 16. Mär. 2019 | 14:00 Uhr
      s1: s9

      Meidericher TTC 47 1
      DSJ Mädchen 1

    • So. 24. Mär. 2019 | 11:00 Uhr
      s8: s2

      DSJ Mädchen 1
      TuS 08 Lintorf 1

    • Sa. 09. Mär. 2019 | 14:00 Uhr
      n2: n8

      DSJ Jungen 1
      TuS 08 Lintorf 2

    • Sa. 16. Mär. 2019 | 14:00 Uhr
      u5: u5

      TTG Unterfeldhaus-Mil… 1
      DSJ Jungen 1

    • Sa. 23. Mär. 2019 | 14:15 Uhr
      u5: u5

      DSJ Jungen 1
      TTV Ronsdorf 1

    • So. 10. Mär. 2019 | 10:00 Uhr
      u5: u5

      DSJ Jungen 2
      Adler Union Frintrop 2

    • So. 24. Mär. 2019 | 10:00 Uhr
      n2: n8

      DSJ Jungen 2
      TTV Altenessen 1

    • Sa. 30. Mär. 2019 | 14:00 Uhr
      u5: u5

      TUSEM Essen 4
      DSJ Jungen 2

    • Sa. 16. Mär. 2019 | 15:00 Uhr
      n5: n4

      Stadtwald 1
      DSJ Jungen 3

    • Sa. 23. Mär. 2019 | 13:00 Uhr
      n3: n7

      DSJ Jungen 3
      SV Kray 1

    • Sa. 30. Mär. 2019 | 11:00 Uhr
      n8: n2

      SG Schönebeck 1
      DSJ Jungen 3

    • Sa. 23. Mär. 2019 | 15:00 Uhr
      n0: n10

      DSJ Schüler A 1
      TV 1877 Kupferdreh 1

    • Sa. 30. Mär. 2019 | 11:00 Uhr
      n9: n1

      VfB Frohnhausen 1
      DSJ Schüler A 1

    • So. 31. Mär. 2019 | 11:00 Uhr
      s7: s3

      DSJ Schüler A 1
      VfB Frohnhausen 1

    • So. 24. Mär. 2019 | 12:00 Uhr
      n2: n8

      DSJ Schüler B 1
      SG Schönebeck 1

    • Sa. 30. Mär. 2019 | 14:00 Uhr
      n6: n4

      TUSEM Essen 1
      DSJ Schüler B 1

    • So. 31. Mär. 2019 | 11:00 Uhr
      n9: n1

      SG Schönebeck 1
      DSJ Schüler B 1

WM-Stimmung in Borbeck

h2Am gestrigen Freitag dem 08.05.2009 war es soweit und die drittplatzierten Mannschaften von Adler Frintrop III und TTV DSJ Stoppenberg traten gegeneinander an, um die die Anwärterschaft zum Aufstieg in die Kreisliga zu bestreiten.

Die Vorzeichen standen gar nicht so schlecht, konnte doch auch unsere dritte Vertretung in Frintrop bei einem grandiosen Heimspiel in des Gegners Halle mit 9:7 siegen.

Das ist nicht leicht würde war von Anfang an klar, dazu kam noch der erneut kurzfristige Ausfall der Nummer Zwei im Team, sodass Kevin unser Team an diesem Abend vervollständigte.

Die Reise begann an der heimatlichen Halle, wo alle Fans und Spieler die vor Ort waren eingepackt wurden, um an diesem Abend auf neutralem Boden in Borbeck ein Heimspiel zu zelebrieren.

An der Halle angekommen war alles dunkel und verriegelt. Sollte man uns ausgesperrt haben? Hat Frintrop nach dem Doppelschlag in eigener Halle kalte Füße bekommen?

Nein, Herr Schandinat kam dann doch noch und richtete die Arena her - von den Gegnern, die die »Heimmannschaft« darstellten noch immer keine Spur zu sehen.

Nach einer Weile füllte sich die Halle immer mehr. Und man zählte locker 25 Fans die sich das Saisonhighlight der zweiten Mannschaft antun... ähhhhh anschauen wollten. Der Gegner staunte beim betreten der Halle nicht schlecht über den gewalltigen Fantross. Adler selbst hatte immerhin einen Fan überreden können, die Mannschaft zu unterstützen.

Nachdem dann nun die Mannschaften komplett vor Ort waren konnte das Spiel auch recht pünktlich beginnen.

In den Doppeln wurde diesmal kräftig gemischt. Peter und Mark stellten nach einmaligem gemeinsamen Training das Doppel Eins, während mit ebensoviel Testzeit André und Sascha ihre Doppelkünste testen wollten oder eher mussten. Als Doppel Drei traten wiedereinmal Andre und Kevin an.

Nach den einleitenden Worten von Herrn Schandinat ging es etwas zögerlich mit der Begrüßung weiter, da Adler als Heimmannschaft nicht unbedingt die ersten Worte sprechen wollte. Nach langem Bitten jedoch kam ein wenig Fahrt auf.

Schon bei der Begrüßung wurde sehr lautstark deutlich, wo es an diesem Abend langgehen sollte. Das gute alte »Guuuuuuuuuut Schluuuuunz« ließ die Halle und die Gegner zur Begrüßung erzittern.

In den ersten beiden Doppeln war der Sieger jeweils deutlich mit der Nase vorn. Während André und Sascha vier Sätze spielten die alle zu 8 ausgingen, leider drei davon zugunsten von Adler, servierten Peter und Mark den Gegner mit einem klaren 3:0 ab.

Das junge Doppel Drei ließ sich nicht lumpen und demontierte dem dritten Adler-Doppel die Flügel in drei Sätzen.

Somit konnte nach den Doppeln mit 2:1 eine gute Basis geschaffen werden.

André sah im Spiel gegen Zagorski absolut kein Land und das lag nicht an der noch vorhandenen Zerrung. Versuchte er es mit leichten Offensivbällen bekam er diese zurückgeklatscht, ob das nun alles Sonntagsschläge waren oder gewollte Ballkunst sei dahingestellt, aber diese Bälle erfüllten ihren Zweck und brachten dem Gegner die Punkte. Bei defensiverer Spielweise griff der Gegner mit starken Topspins an, auf die André keine Antwort wusste. Resultat ein klares und niemals gefährdetes 3:0 und damit der Punktausgleich.

Peter kämpfte derweilen über die komplette Distanz mit seinem Gegner, musste sich aber im letzten Satz leider geschlagen geben. Der sichere Unterschnitt des Gegners und schnelle und schwer zu blockende Offensivbälle brachten dem Adlerteam eine 3:2 Führung ein.

Spätestens jetzt war klar, dass dies kein leichtes Spiel werden würde und ein Sieg am Ende nur schwer zu holen sein würde.

Der kleine Andre musste nun in der Mitte ran und es sollte ein hart umkämpftes Spiel werden. Zwischendurch haderte Andre mit sich selbst und Sätze gingen verloren. Auf der anderen Seite spielte er sich selbst stark und gewann Punkt um Punkt, was am Ende einen knappen aber verdienten 3:2 Sieg ausmachte.

Sascha ging ebenfalls über die gesamte Distanz und kein Satz ging mit mehr als den nötigen zwei Punkten Unterschied zu Ende. Daran sah man schon wie knapp das Spiel war, doch am Ende fehlte das nötige Quentchen Glück und Sascha musste sich mit einer Fehlangabe zum Schluß geschlagen geben.

Wieder gingen die Frintroper mit 4:3 in Führung.

Mit zitternden Händen ging es nun mit Mark weiter. Doch dieser musste sich eigentlich gar keine Sorgen machen. Geschickt setzte er immer wieder seine offiziell erlaubte Noppe ein, um dem Gegner das Leben schwer zu machen oder nutzte des Gegners Türme mit der harten Vorhand zum Punkt. Ein Satz musste Mark dennoch abgeben, was aber eher unter Ergebniskorrektur zu verbuchen war.

Kevin gab eine solide Leistung ab, verlor den ersten Satz durch Unkonzentriertheit überdeutlich, was ihm ein paar deutliche Worte des Mannschaftsführers in der Satzpause einbrachte. Nun lief es aber mit mehr Konzentration und Einsatz wie am Schnürrchen und der Punktestand drehte sich zugunsten der DSJ´ler auf 4:5.

Um einen wichtigen Faktor zu diesem Zeitpunkt nicht unerwähnt zu lassen, muss hier einmal die Kulisse beschrieben werden.

Fast 30 teils tobende und wild Beifall klatschende Stoppenberger Fans feierten die gemachten Punkte mit Hingabe und Euphorie. Diese Unterstützung und Anfeuerung machte das Spiel zu einem klaren Heimspiel und puschte die gesamte Mannschaft immer wieder zu tollen Leistungen. Dieser siebte Mann auf Stoppenberger Seite ließ auch den Gegner nicht kalt. Wobei das Publikum dennoch zu jedem Zeitpunkt fair blieb. Nasse Bälle wurden natürlich nicht beklatscht und ein zu schneller Klatscher wurde sofort entschuldigt.

Nicht nur an der Platte blieb es also fair, sondern auch auf den Rängen!

Zur Halbzeit hieß es also denkbar knap 5:4 für uns, was jedoch noch lange nicht Grund zum Jubel erlaubte, da fast jedes Spiel denkbar knapp war und die Erinnerungen an das Pokalfinale der ersten Mannschaft mit einem Satzsieg nach 8:8 Punkten noch sehr frisch waren.

Im zweiten Durchgang konnte Peter mit einem 3:1 Sieg endlich den ersten Punkt aus dem oberen Paarkreuz einfahren. Nun wolle auch André einen Punkt in die richtige Richtung mit beisteuern, doch dies gestalltete sich sehr schwierig. Die Entscheidung kam erst im fünften Satz. André ließ sich immer wieder die Punkte mit einem schlechten Return und anschließendem Punktgewinn des Gegners abnehmen und so endete der Satz zugunsten des Gegners. Somit war der Abend für André als Totalausfall beendet und der Gegner noch immer mit 6:5 nah dran.

Noch immer mit einem starken Publikum im Rücken mussten es nun Sascha, Andre, Mark und Kevin richten, damit die knappe Führung nicht von den Jungs vom Wasserturm weggeschwemt werden konnte.

Zuerst musste Sascha an die Platte - aber nur kurz. Deutlich, kurz und schmerzlos schickte Sascha seinen Gegner mit 3:0 unter die Dusche, die für diesen eiskalt gewesen sein musste. Der Sieg kam durch überlegtes Spiel zustande, in dem Sascha geduldig die Bälle vorbereitete und immer wieder die Rückhandpeitsche auspackte.

7:5 - ein Unentschieden war schon zum greifen nahe und man begann schonmal mit einem Auge die Sätze durchzuzählen. Sollte das am Ende vielleicht schon reichen?

Während sich Teile der Mannschaft mit diesem mathematischen Problem befassten wurde jedoch weiter Tischtennis gespielt.

Der kleine Andre durfte wieder an die Platte und sah sich einem Gegner gegenüber, der die Rückrunde mit lediglich zwei verlorenen Spielen abgeschlossen hatte.

Davon sichtlich unbeeindruckt spielte Andre mutig auf und kämpfte sich nach einem 1:2 Satzrückstand noch in den entscheidenen Satz. Hier drehte Andre nun von den fans getrieben vollkommen auf und ließ keinen Zweifel aufkommen, dass der entscheidende Satz zu 4 an den TTV DSJ Stoppenberg gehen musste!

Der achte Punkt und damit das Unentschieden war erreicht und auch die Mathematiker hatten die schwere Aufgabe gelöst. Das Ergebnis war schon jetzt lauter Jubel, der die Halle ins wancken brachte. Der Gegner hatte nun keine Chance mehr auf einen Sieg durch Satzvorteil und war sichtlich niedergeschlagen. Wieder einmal war klar, dass der ewige Dritte dieses Spiel nicht mehr zum Guten wenden konnte.

Dennoch wurde weiter Tischtennis gespielt und Mark hatte die Chance mit wieder zittrigen Händen den letzten Punkt zum Sieg zu erringen.

Der erste Satz ging klar an Mark, doch im zweiten Satz dann der Einbruch und ein wenig Grund zur Sorge. Eine leichte Zerrung im rechten Oberarm machte Mark zu schaffen. Sollte das Spiel durch diesen Zwischenfall nun verloren geben?

Nein, die heilenden Massagehände des Teamkapitäns und der unbedingte Wille zum Sieg ließen Mark die Zähne zusammenbeißen, sodass dem Gegner die selben nur noch klapperten. Jeder Ball wurde gefeiert und während Mark das Spiel Schritt für Schritt nach Hause brachte schoß Kevin seinen Gegner noch im ersten Satz zu 1 ab. Aber kurz darauf war das Spiel beendet - Mark siegte mit 3:1 Sätzen.

Die Mannschaft und ihre Fans feierten den ausgang des Spiels und sich selbst wie (Zitat Kevin) "Geil, wie bei einem WM-Endspiel"! Und das zurecht, die Mannschaftsleistung stimmte und die Fans waren ein riesiger Rückhalt der die Spieler immer wieder voran trieb!

An dieser Stelle noch einmal ein riesiges Dankeschön an alle für diese Megaunterstützung!!!!

Herr Schandinat verlas im Anschluß das offizielle Endergebnis welches überraschend klar 5:9 Punkte, 23:34 Sätze und 493:555 Bälle lautete.

Die Arbeit war nun also getan - nun kam die Feier. Nachdem alle Fahrzeuge beladen waren stand noch eine Truppe von 8 Leuten herum, aber nur noch ein Fahrzeug war vorhanden.

Wieder packten die Mathematiker des Teams das Problem an und fanden schnell eine Lösung. Es passen nicht alle ins Auto!

Sarah hatte nun aber eine glänzende Idee, denn der bis dahin ahnungslose Herr Schandinat kam gerade zum Tor heraus!

Es brauchte keine lange Überredungskunst der bezaubernden weiblichen Fans und schon waren 4 weitere motorisierte Plätze mit Ziel Dampfbierbrauerei vorhanden! An dieser Stelle auch noch einmal einen herzlichen Dank für diese nette Mitfahrgelegenheit!

In der Dampfe angekommen musste erstmal lautstark angezeigt werden, dass wir vor Ort waren und auch Hunger und Durst hatten! Diese zarten Stimmchen wurden auch erhört und die erste Runde konnte bestellt werden - die Buttermilch floß also schon einmal!

Doch dann der große Schock! Die Bestellmieze weigerte sich dem Koch Arbeit zu verschaffen. Um kurz vor 23 Uhr sollte die Küche bereits leer sein. Soso und wer hatte die Teller zubereitet, die gerade noch an anderen Tischen geliefert wurden? Marios Pizzeria etwa?

Dies war zufiel für die hungrige Meute und mit dem Maze in der Stadt war schnell ein neues Ziel des DSJ Stoppenberger Angriffs auf Speis und Trank ausgeguckt.

Wieder alles in die Autos und ab in die Stadt. Kurz vor der Geisterstunde trafen dann die ersten im Maze ein und das glück war auf unserer Seite, der Koch war noch da und erklärte sich bereit ein wenig Überstunden zu schieben. Die hungrige Meute dankte es mit einer reichhaltigen Bestellung.

Auch hier konnte man die Aufmerksamkeit des Stadtkerns auf sich ziehen. Schon bald erschall das fröhliche Humbahumbatätärääääääääääää auch aus dem Maze und die Buttermilch und weitere Isotonische Getränke floß wieder reichlich.

So ging der Abend dann auch noch mit einigen Gesängen, Verträgen und guter Laune gegen kurz nach 3 Uhr zu Ende und die letzten machten die Tür zu.

Als ein weiteres Highlight des Abends entschied Peter sich sehr zur Freude der Mannschaft und der Fans auch in der kommenden Saison das Trikot des TTV DSJ Stoppenberg an der Platte zu repräsentieren!

Die weiteren Bierdeckelverträge mit Herrn Blöhm junior müssen nun juristisch ausgewertet werden! ;)

Abschließend ist dieser Abend sowohl sportlich, als auch kameradschaftlich wieder als ein großes Highlight der so jungen Vereinsgeschichte anzusehen und wir freuen uns auch in der nächsten Saison mit Spaß ein kräftiges Guuuuuut Schluuuuuuunz in den Essener Tischtennishallen erklingen lassen zu können!

Fotos gibt es in der Bildergalerie. Hier ist der Bericht auf Click-TT zu finden.

0
0
0
s2smodern

Die neusten Beiträge

  • Mai
    22

    Unsere Turnhallen sind wieder geöffnet

    Lieber Mitglieder,nachfolgend veröffentlichen wir Informationen zur Wiederöffnung der Sporthallen, unserer Vorgehensweise und unser Hygienekonzept. Da es kein offenes Training geb...
  • Mär
    13

    Meisterschafts- und Trainingsbetrieb wird vorläufig eingestellt!

    Hallo Freunde und Mitglieder der TTV DSJ Stoppenberg,der WTTV (Westdeutscher Tischtennis Verband) hat ab sofort alle Meisterschafts- und Pokalspiele bis zum 17. April 2020 ausgeset...
  • Jun
    14

    Einladung zur Mitgliederversammlung 2019

    Die Einladung kann auch als PDF-Datei heruntergeladen werden. Der Link ist weiter unten! Dateiname Größe Datum  Einladung-2019.pdf 467.5...
  • Apr
    24

    WTTV Pokal Herren Bezirksliga

    Als diesjähriger Herren Bezirkspokalsieger haben wir uns für die Endrunde auf WTTV Ebene qualifiziert. Am kommenden Sonntag, 28.04. ist es soweit und Daniel Koch, Oliver Christelei...
  • Mär
    07

    Die TTV DSJ Stoppenberg trauert um Werner Schimmelpfennig

    Werner Schimmelpfennig ist vergangenen Mittwoch plötzlich und überraschend im Alter von 80 Jahren gestorben. Die TTV DSJ Stoppenberg verliert eines seiner Gründungsmitglieder. Wer...
  • Mär
    02

    Bezirkspokalsieger DSJ

    Freitag, 1.03.2019, TH Hövelschule, 19:30 Uhr, die Halle ist voll. Alles angerichtet für ein großartiges Bezirkspokalfinale zwischen TTV DSJ Stoppenberg und DJK Adler Union Frintro...
  • Nov
    19

    VI. Herren beendet die Hinrunde mit bester Saisonleistung!

    Schon Mitte November beendet die VI. Herren die Hinrunde und musste beim noch ungeschlagenen Tabellenführer und Nachbarn von TTV Altenessen VI antreten. Nachdem  wir gegen der...
  • Nov
    13

    Die 5. untermauert ihren Anspruch aufs Mittelfeld in der 2.KK Gr.1

    Das heutige Spiel gegen Kupferdreh IV konnte Stoppenberg V heute mit 9:7 für sich entscheiden und damit eine stabile Ausgangssituation für den weiteren Saisonverlauf schaffen. Wir...
  • Sep
    27

    Die 6. Herren schafft ihren ersten Saisonsieg gegen DJK Kray 09 III!

    Wir traten an mit Lukas, Shivam, mir, Keith, Klaus Adam und Julia. Nach 1:2 Doppeln (nur Lukas/Shivam an Doppel 1 behielten die Nerven) ließen die beiden Jungs oben nichts anbrenn...
  • Sep
    01

    2. Herren legt Traumstart hin

    Am gestrigen Freitag konnte die 2. Herren in der Aufstellung Daniel K., Oliver, Daniel R., Betty, Hans und Kasi in der Herren Bezirksklasse einen ungefährdeten 9:1 Erfolg einfahren...
  • Mai
    24

    Termine, Termine, Termine

    Es stehen mal wieder einige Vereinsveranstaltungen an, über die wir euch hier informieren wollen. Am Mittwoch, den 6. Juni, heißt es ab 19:30 Uhr wieder die Mannschaftsaufstellung...
  • Mär
    14

    Ein Rückblick (4. Herren 2017/2018)

    Die Saison der 4. Herren aus Sicht eines „Rückrunden-Neu-Kapitäns“: Bei der Spielersitzung im Dezember 2017 konnte die 4. Herren auf eine erfolgreiche Hinrunde ohne  Niederla...

Zufallsbeiträge aus den Tiefen der Menüs!

Auf unserer Website in den letzten Jahren mehr als 500 Beiträge verfasst worden, von denen etwa 400 erhalten sind. Sie bilden die Geschichte unseres Vereins und enthalten fast schon vergessene Spiele, Menschen und Anekdoten. Schaut mal, ob Ihr Euch noch an alles erinnern könnt!

  • Feb
    06
    2009
    TTV DSJ Stoppenbergverfasst vor 4174 Tagen

    Unsere Schülermannschaft kann weiter Punkten

    Heute war das dritte Spiel unserer Kleinsten, diesmal in Freisenbruch. Wie vor jedem Spiel waren unsere Jungs reichlich aufgedreht und zahlreiche Eltern wollten ihren Söhnen beim Spiel zusehen, der Vater von Max war extra aus Dortmund gekommen um ihn beim Spiel zu unterstützen. Leider wurde nichts daraus, denn die Gegner waren nicht vollzählig, sondern nur zu zweit. So ergab sich leider nicht die Möglichkeit für Max und Jonathan ihre Bilanz zu ve...

Login